(Verhandlungs-)Persönlichkeit

Persönlichkeiten in Verhandlungen

Persönlichkeitsmodelle

Unterschiede in Verhalten und Charakter werden in Persönlichkeitsmodellen beschrieben und können dabei helfen, sich selbst oder andere besser zu verstehen. Auch wenn sie den Charakter eines Menschen niemals hundertprozentig erfassen, bieten sie dennoch einen guten Einblick in die wichtigsten Triebfedern unseres Verhaltens sowie in die von anderen. Darüber hinaus können sie dabei unterstützen, sich unterschiedlicher Denkweisen bewusst zu werden. ABER es besteht auch die Gefahr, Schubladendenken zu fördern.

Es gibt eine Vielzahl von Persönlichkeitsmodellen.

Ein beliebtes Modell ist DISG®, das auf Arbeiten von William Moulton Marston basiert und von John George Geier als ein auf Selbstbeschreibung beruhender Persönlichkeitstest entwickelt wurde. Mit vier Typen ist DISG® eines der einfachsten Persönlichkeitsmodelle:

  • Dominanz: egozentrisch, direkt, kühn, herrisch, anspruchsvoll, energisch
  • Initiative: enthusiastisch, gesellig, beredsam, impulsiv, emotional
  • Stetigkeit: passiv, geduldig, loyal, voraussagbar, teamfähig und gelassen
  • Gewissenhaftigkeit: perfektionistisch, diplomatisch, systematisch, konventionell, höflich

Jeder Typ wird zur Veranschaulichung einer Farbe zugeordnet. Rot für dominant, gelb für intuitiv, grün für stetig und blau für gewissenhaft.

Auf unserem YouTube-Kanal finden Sie verschiedene Beschreibungen der einzelnen Persönlichkeitstypen in der Playlist „Die 3 Kreise – (3) Ihre Persönlichkeit in Verhandlungen“.